2017 BMW 6er Updates enthüllt, australisches Timing wird noch bestätigt

Der BMW 6er hat für 2017 zahlreiche neue Ausstattungs- und Ausstattungsoptionen sowohl für das Exterieur als auch für das Interieur erhalten, die diese Woche erstmals für den europäischen Markt vorgestellt wurden.




BMW ist für alle drei Versionen des bayerischen Grand Tourer erhältlich - Coupé, Cabriolet und viertüriges Gran Coupé - und sagt, dass die neuen Optionen dazu beitragen, den sportlichen Charakter der 6er-Reihe zur Geltung zu bringen.

Zu den neuen Außenwahlen für 2017 gehören die Option auf Sonic Blue-Metallic-Lackierung (Abbildung) und 20-Zoll-M-Leichtmetallräder in zweifarbiger Ausführung in Verbindung mit dem beliebten M Sport-Paket, das zuvor nur für die erstklassige M6-Leistungsvariante vorgesehen war.




Im Innenraum sind nun optional reguläre 6er-Varianten mit Carbon-Zierleisten in Verbindung mit dem M Sport-Paket erhältlich - das bisher auch nur dem M6 vorbehalten war.



Diese neuen Optionen ergänzen die bereits umfangreiche Ausstattungsliste der 6er-Reihe, die beheizte und elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion, Dakota-Lederausstattung, elektrisch verstellbares Lenkrad, ConnectedDrive-Infotainmentsystem mit Satellitennavigation, WiFi-Hotspot und WLAN umfasst Aufladen des Telefons und LED-Scheinwerfer, um nur einige zu nennen.




Australien

Das australische Timing für die aktualisierte 6er-Reihe muss noch bestätigt werden.

Die Preise für 2017 bleiben vorerst unverändert. Sie beginnen bei 177.615 USD zuzüglich der Straßenkosten für den 640i der Einstiegsklasse und liegen bei 308.315 USD für das M6-Cabrio.

Klicken Sie auf die Registerkarte Fotos, um weitere Bilder anzuzeigen






Lesen Weiter

70 Jahre Porsche feiern: ein Podcast-Special