Porsche hofft, jährlich 20.000 Mission E-Limousinen verkaufen zu können - Bericht

Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Sportwagenherstellers Porsche gab bekannt, das Unternehmen hoffe, nach einem neuen Bericht zum Ende des Jahrzehnts 20.000 Exemplare seiner kommenden Mission-E-Limousine pro Jahr verkaufen zu können.




Ich spreche mit einer deutschen Zeitung Automobilwoche (übersetzt von Autoblog) Porsche-Chef Oliver Blume berichtete in der Publikation über das ehrgeizige Ziel des Unternehmens.

'Wir haben die Mission E mit einer Anzahl von Gegenständen in der Bestellung für etwa 20.000 berechnet', sagte er.

Automobilwoche Porsche hat im Jahr 2015 31.350 Exemplare seines legendären 911-Sportwagens verkauft, was darauf hindeutet, dass dieses Ziel ein langer Schuss sein könnte.



2019 Triton Bullbar




Das Porsche Mission E-Konzept wurde erstmals auf der Frankfurter Automobilausstellung im vergangenen Jahr gezeigt und zeigt eine Vorschau einer vollelektrischen Limousine, die vor 2020 in Produktion gehen soll.

Antrieb des Showcars ​​sind zwei Permanentmagnet-Synchronmotoren (PMSM), die nach Angaben des Unternehmens denen des 919 Hybrid Le Mans-Rennwagens ähneln.

Mit einer kombinierten Leistung von über 440 kW kann der Mission E laut Porsche in weniger als 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km / h sprinten. Damit ist er ein klarer Leistungskonkurrent zu Versionen mit höheren Spezifikationen des Tesla Model S.

Korvette 2017

Andere Zahlen beinhalten eine Reichweite von über 500 km und die Möglichkeit, den Akku des Mission E über eine 800-V-Verbindung in nur 15 Minuten auf 80 Prozent aufzuladen.




Es ist nicht bekannt, ob es sich bei der Serienversion des Mission E um eine vollelektrische Version der Panamera-Limousine oder um ein komplett neues Modell handelt. Wir müssen nur abwarten und sehen.

2016 holden calais v

Inzwischen, Automobilwoche Der Entwicklungsleiter von Porsche erwägt darüber hinaus eine Plug-in-Hybrid-Version (PHEV) des 718 Boxster (interessanterweise wird kein Cayman-PHEV erwähnt), die die bestehenden Plug-in-Modelle der Produktreihe des Unternehmens ergänzen würde. up - Cayenne S E-Hybrid und Panamera 4 E-Hybrid.

Ein elektrischer 911 soll ebenfalls in Arbeit sein, ist aber mindestens ein Jahrzehnt entfernt.

Was halten Sie von den Absatzprognosen von Porsche für den Mission E? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.






Lesen Weiter

Opel / Vauxhall kehrte knapp ein Jahr nach der Übernahme in die Gewinnzone zurück