Volkswagen rekrutiert 1000 IT-Profis: Deutscher Gigant investiert kräftig in Zukunftstechnologie

Der Volkswagen Konzern wird in den nächsten drei Jahren über 1000 IT-Fachkräfte einstellen, um seine technologische und autonome Zukunft zu sichern.




IT-Experten aus so unterschiedlichen Branchen wie Spiele- und Big-Data-Forschung werden eingestellt, um das Potenzial der Gruppe für künstliche Intelligenz, Big Data, virtuelle Realität, intelligente Produktion und Konnektivität zu erweitern und weiterzuentwickeln.

Gruppenvorstand Dr. Karlheinz Blessing sagte, das Unternehmen beabsichtige, sein bestehendes IT-Team mit Mitarbeitern zu verstärken, die die Zukunft der Mobilität gestalten wollen.

Blessing fügte hinzu: 'Wir gehen die großen Herausforderungen der Zukunft mit den besten Mitarbeitern an.' Digitalisierung, Softwareentwicklung, Elektromobilität, autonomes Fahren und Mobilitätsdienste. Für diese Bereiche verstärken wir unser Team mit hochkarätigen Experten. & # X201D;






Über die Hälfte der neuen Mitarbeiter wird vom Wolfsburger Hauptsitz der Gruppe aus eingestellt, während andere über die IT-Labore der Gruppe in Berlin und München verteilt werden.

Der Chief Information Officer des Volkswagen Konzerns, Dr. Martin Hoffmann, erklärte: 'Die Aufgaben, vor denen wir stehen, sind vielfältiger und interessanter als je zuvor.'

& # x201C; Im globalen Mobilitätskonzern Volkswagen bedeutet IT: internationale Zusammenarbeit, vielseitiges Arbeiten in schnellen, kreativen Teams und modernste Technologie. Kurzum: Nirgendwo ist die IT spannender als bei Volkswagen. & # X201D;




Die IT-Rekrutierungsoffensive läuft bereits, und die Gruppe bestätigt, dass hochspezialisierte IT-Experten & # x2013; darunter Robotik-Experten, Level-Designer, Experten für Design Thinking und KI-Forscher & # x2013; war in den letzten Monaten in das Unternehmen eingetreten.

Diese Experten arbeiten konzernweit in Einheiten wie dem Virtual Engineering Lab, dem Data Lab, dem Smart Production Lab, dem Ideation Hub oder der Group IT in Wolfsburg.

Der Volkswagen Konzern bestätigte Anfang des Monats, dass er seine Amtssprache von Deutsch auf Englisch ändern wird. Dies ist zweifellos eine Erleichterung für viele IT-Experten aus aller Welt, die in den kommenden Jahren in das Unternehmen eintreten werden.






Lesen Weiter

Ford stellt Lieferroboter für selbstfahrende Transporter vor